Exportiere ICS

Barneführer Holz Vom Blutroten Röhrling (Xerocomus rubellus) bis Ziegelrotem Täubling (Russula velenovskyi): Spätsommerliche Pilzaspekte in Wäldern im Landkreis Oldenburg.

Wer:
Anja Menkhaus (Bremen), Lasse Launhardt (Bremen)
Fachgebiet:
icon Arbeitskreis Pilzkunde
Wann:
So, 8. September 2019, 10:00 h
Zusatz:
Empfehlung: Lupe
Treffpunkt:
Huntlosen, Parkplatz am zentralen Verkehrskreisel; von dort kurze Weiterfahrt zum Exkursionsgebiet
Dauer:
Rückkehr: am Nachmittag.

Beschreibung

Wir wollen zum dritten Male das Barneführer Holz an der Hunte unter die mykologische Lupe nehmen. Bei hoffentlich etwas feuchterem Wetter als im Vorjahr und zur „besten“ Pilzzeit versuchen wir einen etwas tieferen Einblick in die Artenvielfalt dieses interessanten Gebietes zu bekommen. Alte, naturbelassene Bestände von Eichen und Buchen mit viel Totholz am Ufer der Hunte, lassen Täublinge und andere Großpilze des Sommers erwarten, eventuell auch schon Harschleierlinge (Cortinarius). Der weitere Verlauf der Exkursion führt uns durch Birkenmischwald und Weichholzaue. Sandige und saure Böden sind für dieses Gebiet kennzeichnend. Aufgrund der zumeist trockenen letzten Jahre dürfte die Bandbreite an Pilzen noch lange nicht vollständig erfasst und die eine oder andere Überraschung möglich sein. Außerdem soll überprüft werden, ob der extrem seltene Eichen-Zungenporling (Piptoporus quercinus), ein Besiedler uralter Eichenstämme, auch in diesem Jahr wieder Fruchtkörper hervorbringt.

Auskunft & Anmeldung

Name:
Jörg Albers
Telefon:
+49(0)4182-289982


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Barneführer Holz (Huntlosen)
Geoposition (Karte):
52.99051, 8.27893
Stadt:
Huntlosen (Großenkneten)
Bundesland:
Niedersachsen

Anreise

Parkplatz am zentralen Verkehrskreisel in Huntlosen.