Exportiere ICS

Von Schildborstling bis Zunderschwamm – Frühjahrs-Aspekte zwischen Wehdel und Wollingst östlich Bre

Wer:
Bernt Grauwinkel (Berne)Jörg Albers (Tostedt)
Fachgebiet:
icon Arbeitskreis Pilzkunde
Wann:
So, 2. Mai 2010
Treffpunkt:
10 Uhr: Wehdel, Sportplatz. Anreise über A 27 bis Bremerhaven-Geestemünde, hier rechts auf K 58 über Schiffdorf und Sellstedt bis Wehdel.
Dauer:
Rückkehr am Nachmittag.

Beschreibung

Die alljährliche Frühjahrs-Exkursion des Pilz-Arbeitskreises steht in diesem Jahr im Zeichen der Erfassung eines pilzkundlich bislang völlig unbearbeiteten Gebiets. Zwischen Wehdel und dem Silbersee wollen wir den Frühlings-Aspekt von kleinen Laubwaldparzellen mit gut ausgebildeter Krautschicht untersuchen. Das Vorkommen einiger typischer Pflanzen, wie etwa Primel oder Sanikel, lässt auch interessante Pilze vermuten. Insbesondere die Pilzflora des vorhandenen Tot- und Altholzes soll beachtet werden, sodass auch für den interessierten Anfänger Gelegenheit besteht, auffällige (Groß-)Porlinge, Rindenpilze („Aphyllophorales“) und Schildborstlinge (Scutellinia sepc.) sowie deren charakteristische Artengemeinschaften an Holz kennen zu lernen. In dieser Jahreszeit ist es stets auch spannend, welche Arten aus der Gruppe der Blätterpilze im engeren Sinne schon die ersten Fruchtkörper zeigen; Frühlings-Weichritterling (Melanoleuca cognata) oder auch Frühlings-Faserling (Psathyrella spadiceogrisea) gilt es zu entdecken.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Egestorff-Stiftung
Straße:
Osterholzer Heerstraße
Stadt:
Bremen

Anreise

a.d. Osterholzer Heerstraße nahe Stiftungsweg