Exportiere ICS

Ochsenzunge, Zweifarben-Porling und weitere Besonderheiten bei den alten Holzberg-Eichen südlich Wi

Wer:
Jörg Albers (Tostedt)
Fachgebiet:
icon Arbeitskreis Pilzkunde
Wann:
So, 21. September 2008
Treffpunkt:
10.00 Uhr, Parkgelegenheit an der Straße zwischen Buchholz und Wilstedt. Anreise über A1 Richtung Hamburg bis Oyten, dort über Sagehorn, Fischerhude bis Buchholz. Von hier ca. 800 Meter hinter dem Ort
Dauer:
Rückkehr am Nachmittag.

Beschreibung

Aus dem Gebiet (bzw. Quadranten) TK 2820/2 am Ostrand des Teufelsmoores sind bislang sage und schreibe null Pilzarten bekannt, so dass es an der Zeit scheint, den Kenntnisstand hier zu erweitern. Neben den auf nahrstoffarmen Sandböden einer sanften Erhebung stehenden alten Kratt-Eichen bilden die Randbereiche der Kiefern-Forsten, kleinstraumige Heideflachen und feuchtnasse Weiden-Erlenwaldchen am Rande des Moores ein zwar kleines, aber für Pilze abwechslungsreiches Mosaik. Auffallend ist das bei einer Vorexkursion festgestellte, fast haufige Vorkommen des Zweifarben-Porlings (Gloeporus dickrous). der ansonsten überall als selten gilt. Die Exkursion ist auch für Anfanger geeignet, da mit auffalligeren Röhrlingen und Blatterpilzen, z. B. Perlpilz, Gallen-Röhrling, Birkenpilzen gerechnet werden kann und hier Bestimmungsübungen möglich sind. Bei Interesse kann auch noch die teilweise aufgelassene Sandgrube untersucht werden.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Zwischen Buchholz und Wilstedt, Parkgelegenheit
Straße:
Buchholz Str.
Postleitzahl:
27412
Stadt:
Vorwerk / Buchholz
Land:
Germany

Anreise

Straße zwischen Buchholz und Wilstedt, Parkgelegenheit. Anreise über A1 Richtung Hamburg bis Oyten, dort über Sagehorn, Fischerhude bis Buchholz. Von hier ca. 800 Meter hinter dem Ortsausgang links am Hinweisschild Kratteichen zum Treffpunkt an der Sandgrube einbiegen.